Bibelmarathon in Bovenden im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Ein besonderes Erlebnis – die Beschäftigung mit der Bibel geht weiter

 Am 10. März um 16. 25 Uhr wurde das letzte Wort der Bibel gelesen. Es war geschafft, was wir anfangs nicht für möglich gehalten hatten.
Am 3. März nach dem Gottesdienst begannen wir mit den 288 Leseeinheiten a`20 Minuten. Jeden Tag wurde von 9. 00 – 22. 00 Uhr gelesen, manchmal auch länger.
Die Listen für die LeserInnen, die anfangs noch viele Lücken aufwiesen, füllten sich aber mit den Tagen. Insgesamt haben 126 Personen – junge und alte Menschen - mitgeholfen das Ende der Bibel zu erreichen. Einige Personen hatten so viel Freude, dass sie gleich mehrere Bibeleinheiten übernahmen. Dafür sage ich noch einmal Danke. Ein Dank gilt aber auch all denen, die einfach mal in der Kirche vorbei schauten und beim Bibellesen verweilten.

Die Bibel für einige das „unbekannte Buch“ wunderten sich manchmal über das, was sie dort vorlasen. „Was, das steht in der Bibel ?“, so die Äußerungen.
Ja, es war uns bewusst, dass eine Reihe von Texten in der Bibel heute schwer verständlich sind und manches, was dort gelesen und gehört wurde, befremdlich wirken mag, da das Verständnis der Menschen vor langer Zeit, als die Texte geschrieben und überarbeitet wurden, ein anderes war. Viele LeserInnen hatten deshalb auch gleich Fragen, die nun nach dem Bibelmarathon aufgegriffen werden sollen.

Ich möchte Sie einführen in die Geschichte Israels, in die historische und die biblische Geschichte des alten Testamentes, in die Entstehung der Bibel mit ihren Überlieferungen und in das Gottesbild des alten und neuen Testamentes. Wissen, das vielleicht manches erklärt und verständlicher macht.
Zu oben genannten Themenabend lade ich ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus um 19. 00 Uhr ein.

Uwe Völker

Termin
07.08.2019, 19:00 Uhr
Ort
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Dietrich-Bonhoeffer-Weg 2
37120 Bovenden