„Cantando praedicare“ singt

Gregorianischer Choral im Dienst der Liturgie in St. Franziskus

Dazu gehört das Meßproprium mit dem Gesang zum Eingang, den beiden Zwischengesängen, dem Gesang zur Gabenbereitung und zur Kommunion. Diese fünf Gesänge sind der Göttinger Choralschola „Cantando praedicare“ anvertraut, Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei dagegen einem Vorsänger und der Gemeinde im Wechsel. Im Gotteslob sind sie als Choralmessen unter Lateinische Ordinarien zu finden (104-119).

Alle sind eingeladen, am Samstag den 20. Januar um 18.00 in St. Franziskus in Bovenden (Göttingen) die Hl. Messe zu feiern, in der das gregorianische Meßproprium des 3. Sonntags im Jahreskreis im Dienst der Liturgie steht. Eingangs- und Kommuniongesang zitieren den Text der Perikope von der Berufung der ersten beiden Jünger, die an diesem Sonntag gelesen wird. Durch die Liturgie erhalten sie ihre textindividuelle Betonung und damit für die versammelte Gemeinde ihre Aktualität.

Im Introitus ist nicht zu überhören, daß Jesus nicht etwa nach Judäa, sondern ausgerechnet nach Galiäa geht, dem Land der Stämme Sebulon und Naftali. Hier im Land der Finsternis und im Schatten des Todes erfüllt sich Jesajas Verheißung vom Licht, das erschienen ist. Hier sieht Jesus die beiden Fischer und ruft sie, wie er auch uns zu Beginn des Gottesdienstes, zur Umkehr.

Im Kommuniongesang ist unüberhörbar, daß die Fischer, indem sie Netze und Boot liegen lassen, ihren gesamten Besitz zurücklassen. Gregor der Große bemerkt dazu: „Seht wie unsere Händler das ewige Leben um den Preis ihrer Netze und ihres Bootes erworben haben. Es gibt zwar keinen festen Preisanschlag, doch kostet das Reich Gottes soviel, wie du besitzt. … Es kostete Petrus und Andreas den Verzicht auf Netz und Boot.“ Weiter führt er aus: „Jeder ist aufgerufen, alles zurückzulassen. Wer viel besitzt, vieles, wer wenig besitzt, weniges. Für die beiden armen Fischer Petrus und Andreas war es alles, was sie besaßen.“ Für uns in diesem Augenblick, dem Heute, wird akustisch die Beziehung zwischen der biblischen Begebenheit und der Gegenwart hergestellt. Wenn wir zur Kommunion gehen, findet im Empfang der Eucharistie jene Begegnung statt, die den beiden ersten Aposteln auf dem See Genezareth widerfahren ist. Wir sind Petrus und Andreas.

Dr. Johanna Grüger

Links zum Thema

Choralschola „cantando praedicare“

Termin
20.01.2018, 18:00 Uhr
Ort
St. Franziskus
Plesseweg 20
37120 Bovenden