Friedrich Weißler: Ein Jurist und Bekennender Christ im Widerstand gegen Hitler

Lesung mit Prof. Dr. Manfred Gailus im Haus der Blauen Sänger (Düstere-Eichen-Weg 26).

Friedrich Weißler stammte aus einer jüdischen Familie, wuchs aber als evangelischer Christ auf. Nach einer erfolgreichen juristischen Karriere wurde er 1933 zum Opfer der nationalsozialistischen Rassenwillkür. Als Justitiar der Bekennenden Kirche trat er für eine konsequente widerständige Haltung der evangelischen Kirche ein. Wegen des Vorwurfs, eine Denkschrift ins Ausland weitergeleitet zu haben, wurde er von der Bekennenden Kirche fallengelassen und im Februar 1937 in Sachsenhausen ermordet.

Manfred Gailus würdigt in seinem Buch den Widerstand Friedrich Weißlers und stellt die erschütternden Wirkungen des Antisemitismus dar. Anhand von reichhaltigem Quellenmaterial rekonstruiert er das Schicksal der Familie Weißler in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Prof. Dr. Manfred Gailus ist außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin.

Zu der Veranstaltung laden ein:

Termin
17.01.2019, 19:00 Uhr
Ort
Haus der Blauen Sänger
Düstere-Eichen-Weg 26
37073 Göttingen